IT2Industry zeigt digitale Zukunft der Elektronikindustrie

IT2Industry Schlussbericht

• Rund 3.000 Besucher bei der Fachmesse und Open Conference
• Microsoft und SUSE Linux erstmals Aussteller
• IT2Industry@productronica im November 2017

IT2Industry Open Conference
IT2Industry Open Conference

Bei der IT2Industry, die im Rahmen der Weltleitmesse electronica auf dem Gelände der Messe München stattfand, informierten sich rund 3.000 Besucher über das industrielle Internet der Dinge. Zu den Themenschwerpunkten zählten unter anderem Industriesoftware & Systeme, Industrielle IT-Security, Big Data & Cloud, Smart Factory, M2M-Kommunikation und Embedded Systems.

In einer vom Marktforschungsinstitut forschungplus durchgeführten repräsentativen Besucherbefragung gaben 93 Prozent an, die IT2Industry weiterempfehlen zu wollen. Außerdem bewerteten 98 Prozent der Besucher die Referenten der begleitenden Open Conference als ausgezeichnet, sehr gut oder gut.

Für Falk Senger, Geschäftsführer Messe München, nimmt die IT2Industry als Bindeglied zwischen digitalen Technologien und klassischen Industriezweigen eine Vorreiterrolle ein: „Die IT2Industry beweist, dass branchenübergreifend ein großer Bedarf an Informationen zum industriellen Internet der Dinge besteht. Mit diesem Konzept setzt die Messe München neue Maßstäbe im Bereich Industrie 4.0.“

Produkte und Lösungen von Microsoft und SUSE Linux

IT2Industry Microsoft
Microsoft Surface

Zu den Ausstellern der IT2Industry@electronica zählten unter anderem Lemonbeat, Promatix sowie Microsoft und SUSE Linux. Während Microsoft mit Surface grundlegende Innovationen im Bereich Arbeiten 4.0 zeigte, präsentierte SUSE Linux interoperable Linux-, Cloud-Infrastruktur- und Speicher-Lösungen.
Guido Vogel, Head of Sales & Marketing bei Lemonbeat, ist von der ersten Teilnahme an der IT2Industry begeistert: „Das Konzept, die IT2Industry an große Messen anzudocken, begrüßen wir sehr, da das Internet of Things ein branchenübergreifendes Thema ist. Mit dem Verlauf der Messe sind wir darüber hinaus sehr zufrieden, da wir zahlreiche neue Geschäftskontakte knüpfen konnten.“

Über 20 Vorträge und Diskussionsrunden in der Open Conference

Ergänzend zu den Angeboten der Aussteller hatten Besucher die Möglichkeit, in der begleitenden Open Conference ihr Wissen über das industrielle Internet der Dinge zu erweitern. Zu den Themen der über 20 Vorträge und Diskussionsrunden zählten unter anderem Arbeit 4.0, IT-Sicherheit sowie Industrie 4.0 im Mittelstand.

IT2Industry Köppen
Hans-Joachim Köppen, IBM

Hans-Joachim Köppen, Technical Leader Internet of Things and Industrie 4.0 bei IBM, äußerte sich in seiner Keynote sehr positiv zur IT2Industry: „Die moderne Industrie basiert auf Software und Daten. Unternehmen können nur dann erfolgreich sein, wenn sie der IT eine strategische Rolle einräumen und diese eng mit den Fachbereichen vernetzen. Die IT2Industry zeigt hierzu die passenden Lösungen und Maßnahmen.“

Die nächste IT2Industry findet von 14. bis 17. November 2017 im Rahmen der productronica, Weltleitmesse für Entwicklung und Fertigung von Elektronik in München statt.

Mehr Informationen: www.it2industry.de

,,,,,,,,,

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Akzeptieren und Weiter

Diese Webseite verwendet Cookies, um ein bestmögliches Webseiten-Erlebnis zu bieten. In unseren Datenschutzhinweisen können Sie Details über die Einstellungen einzelner Anbieter erfahren und diese ändern. Durch den Besuch dieser Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.